Kunst

Christliche Spiritualität ist ein zentraler Bestandteil der Arbeit und Philosophie von The Limelight Collective und oft ein Ausgangspunkt in seinem künstlerischen Prozess. Wir fördern die Zusammenarbeit innerhalb unserer künstlerischen Gemeinschaft und wollen ihr eine Stimme geben. Während unsere Gemeinschaft wächst, wird unser Schwerpunkt auf Tanz und Musik durch Film, Schauspiel, Malerei und andere darstellende und bildende Künste ergänzt.

  • Productions
  • Classes
  • Upcoming Events
  • Use our Expertise

Productions

Psalmprojekt - An den Wassern zu Babylon

"Glaube und Kunst kommen für die Mezzosopranistin Uta Runne in den "Biblischen Liedern" von Dvořák zusammen. Sie hat die letzten Jahre damit verbracht, den Liederzyklus mit anderen Kunstgattungen zu kombinieren, um eine facettenreichere Darstellung seines Inhalts und seiner Botschaft zu finden. Bisher wurden zwei der Lieder (Nummer drei und vier) in Kurzfilmen von der Regisseurin Dorothee Frauenlob interpretiert. Nun hat der israelische Filmemacher Yaron Sokolov von The Limelight Collective den Auftrag erhalten, einen dritten Film für Lied Nummer sieben ("An den Wassern zu Babylon" - "Am Ufer des Flusses Babylon") zu drehen.

Ziel des Projekts ist es, durch die Kombination von visuellen Medien, Gesang, Musik, Text und Tanz Psalmtexten auf neue und individuelle Weise zu begegnen. Die Filminterpretationen laden den Betrachter ein, neue Beziehungen zwischen alten und neuen Textgattungen zu finden, aber auch persönlich für einen Moment im Herzen und in der Seele bewegt zu werden".

Ein Drittel der Sterne

A Third of the Stars ist ein Tanzstück, das sich mit den Widerspiegelungen der universalen Gut-gegen-Böse-Handlung auf geistlichen und gesellschaftlichen Ebenen, sowie auf der Verhaltensebene auseinandersetzt. Die Ästhetik ist episch angelegt und lädt den Zuschauer ein, seinen Platz in einer Geschichte zu finden, die größer ist, als er selbst.

Meereswege

Inmitten eines wilden Ozeans können wir Sicherheit und Stabilität nicht länger als selbstverständlich ansehen, und das Boot, auf das wir uns verlassen haben, bricht langsam auseinander. In den ungezähmten Tiefen der menschlichen Erfahrung erforscht Meereswege Trauer, Trauma, Vertrauen und Zweifel.

Inmitten eines wilden Ozeans können wir Sicherheit und Stabilität nicht mehr als selbstverständlich ansehen, und das Boot, auf das wir uns verlassen haben, bricht langsam auseinander.

Ein neues Herz

Ein Spielzeugmacher erweckt seine Schöpfung auf magische Weise zum Leben, aber wenn sie anfängt, ihren freien Willen zu benutzen, um sich selbst zu zerstören, wird es ihn alles kosten, um sie wiederherzustellen.

Initiation

"Initiation" ist ein künstlerischer Dialog zwischen zwei Künstlern, bei dem ein Tanzstück und eine (Licht-)Installation miteinander verwoben werden. Die Tanztheaterarbeit "Manhood" setzt sich mit Themen der Männlichkeit auseinander und versucht herauszufinden, was es bedeutet, männlich zu sein. Der Choreograf Shaw Coleman lässt sich dabei von verschiedenen kulturellen und historischen Auffassungen von Männlichkeit sowie von den eigenen Geschichten der Darsteller inspirieren. Das Publikum bewegt sich frei durch einen von der Künstlerin Almut Siebel gestalteten Raum (Lichtinstallation "Hier und Jetzt"), während "Manhood" von zwei Tänzern, einem Musiker und einem Schauspieler aufgeführt wird. Die Aufführung enthält Originalmusik des Komponisten Andrew Ronning.